Fortgeschrittenen- Seminare

Nach der Grundausbildung können Fortgeschrittenenseminare besucht werden. Kurs 7 findet regelmäßig im Anschluss an die Grundausbildung Kurs 1 – 6 statt. Ab Kurs 8 finden die aufbauenden Kurse bei Bedarf  mit Ursula Mildenberger aus dem Allgäu statt.

Relationships in jeopardy (Kurs 7) Beziehungen klären

In diesem Fortgeschrittenenseminar wird alles bisher Gelernte angewendet, um die eigenen, individuellen Beziehungen neu zu „beleuchten“. Die Beziehung zu unseren Eltern, Geschwistern, Freunden, zu unserem Zuhause und viele andere Beziehungen. Letztendlich auch die wichtigste Beziehung in unserem Leben: die Beziehung zu uns selbst. Fotolia_xs2Mithilfe des Seminars entwickelt sich mehr Gewahrsein sich selbst gegenüber und man befreit sich von emotionalen Verletzungen aus vergangenen und gegenwärtigen Beziehungen. Das Ziel des Kurses ist es, die Freiheit zu erlangen, jene Welt zu erschaffen, in der man gerne leben möchte.

Voraussetzung: Strukturelle Neurologie, Dauer: 4 Tage

Body Circuits, Pain & Understanding  (Kurs 8) Körperkreisläufe, Schmerz und Verstehen

Das Leben ist ein fortwährender Lernprozess.  Alle Erlebnisse und Erfahrungen, die wir machen, tragen dazu bei uns weiter zu entwickeln und zu wachsen. Was immer wir in unserem Leben an Erlebnissen und Erfahrungen vermeiden, manifestiert sich früher oder später als Einschränkungen in unserem Körper.
Die emotionalen Hintergründe der Vermeidungen von Erlebnissen und Erfahrungen zu erkennen und die daraus resultierenden Einschränkungen zu identifizieren und zu balancieren steht im MittelpuDSCN0983nkt des Kurses.
Außerdem kommen neue Techniken wie Muskelkreisläufe, wirksame Möglichk eiten zur Schmerzreduktion,  Farben, Zahlen, Erweiterung der Meridianenergie durch die 5-Elemente-Theorie, EBA (Duftöle) u.v.m. zur Anwendung.

Voraussetzung: Relationships, Dauer 4 Tage

Kursleiterin: Ursula Mildenberger

Childhood, Sexuality & Aging (Kurs 9) Kindheit, Sexualität und Altern

Hier erfahren Sie die große Bedeutung, die Prägungen der Kindheit, unsere  Geschlechtsrollenentwicklung haben und wie sie sich bis heute auf das eigene Leben auswirken. Durch das Erkennen der gelernten DSCN0656Muster ergibt sich die Möglichkeit, sich neu zu orientieren und das eigene Leben zu verändern.

Voraussetzung: Bodycircuits, Dauer: 4 Tage

Kursleiterin: Ursula Mildenberger

Adolescence, Maturity & Love (Kurs 10) Heranwachsen, Reife und Liebe
Dieses Seminar zeigt auf, wie Gleichgültigkeit die Kindheit beeinflusste, in der Pubertät weiter gereicht wurde und wie dieses Verhalten schlussendlich Empfindungslosigkeit den eigenen Herzenswünschen und Lebenszielen gegenüber Raum gab.
Daraus resultiert sehr oft negativer emotionaler Stress, der dazu führt, sich anderen auszuliefern, oder zu glauben, andere manipulieren zu müssen, um diese Herzenswünsche zu erreichen. Geschlechtsrollenspezifische und individuelle Manipulationen, die den Menschen im Namen der Liebe immer wieder gleichgültig werden lassen.
Ziel ist es, sich der Wahrheit zu stellen und Verantwortung für das eigene Wohlergehen zu übernehmen, der eigenen Stärke wieder bewusst zu werden und zu erkennen, dass die Herzenswünsche und Ziele auch ohne Unterstützung anderer und frei von Einschränkungen zu erreichen sind.

Voraussetzung: Childhood, Dauer: 4 Tage

Kursleiterin: Ursula Mildenberger

Advanced Structure/Function Insights (Kurs 11) Erweiterte Einsichten in Struktur/ Funktionen

Kern dieses Seminares ist das Erkennen von Blockaden in zwischenmenschlichen Beziehungen unter Betrachtung der Mittellinienzeichen. Weitere Themen sind:

  • der Umgang mit den barometrischen Einzeilern – welches einschränkendes Selbstgespräch verwende ich unbewusst gegen mich,
  • das Schmerzverhalten der Zeichen = Konflikte u. Einschränkungen erkennen,
  • das Wohlverhalten der Zeichen (wo liegt mein instinktives Potential, unabhängig von den Erwartungshaltungen anderer),
  • die Auswirkung der verleugneten Struktur/Funktionen (welche Konflikte und Missverständnisse sind daher vorprogrammiert) in Beziehungen,
  • sowie eine Reihe von Auflösungen zu diesen Themen.
    (Voraussetzung: Adolescence)

Consultant Practicum  (Kurs 11) Beraterpraktikum

Dieses Programm bietet die Gelegenheit, einen professionellen Zugang zu dem bereits Erlernten zu gewinnen und das Trainieren einer optimalen Klientenbegleitung.

  • S/F Einsichten offene Fragestellungen u.v.m.
  • Inhalte der bisher besuchten Kurse praktisch anwenden
  • Balancen Kinder & Jugendliche
  • Eigenwahrnehmung und inneren Dialog im „Jetzt“ bewusst in positive Bahnen lenken
  • mehr Sicherheit in der Anwendung der ONE BRAIN®-Methode
  • Unterstützung – Privat und Beruf
    (Voraussetzung: Adv. Structure/Function Insights)

Consultant Facilitator Training (Kurs 13)

Abschlusstraining, mit dem Fokus auf der Arbeit mit Klienten in Einzelsitzungen, Vorträge. Das Wissen aus den Grundkursen wird für die angehenden Consultant Facilitator nochmals im Detail mit Hintergrundinformationen zu den Korrekturen durchgenommen. Schwerpunkte dieses Trainings sind:

der Zusammenhang von Sitzungsthema und Struktur/Funktionen

  • Barometer am Körper
  • Rollenspieltechniken
  • praktischen Übungen u.v.m.
  • respektvoller Umgang mit Klienten

(Voraussetzung: Seminare Tools Of The Trade <Kurs 1> bis Consultant Practicum <Kurs 12>;
5 Einzelsitzungen bei einem autorisierten Consultant Facilitator, ab dem 6. Seminar und vor dem Abschluss )

Kursleiterin: Ursula Mildenberger

Aktueller Kalender
zur Anmeldung

 

 

Claudia Küsters